Schulprofil

Was die Franzenburger Schule ausmacht

Unsere Schule will eine inklusive Schule sein und alle Kinder positiv und offen annehmen.

– differenzierendes Arbeiten bildet den Schwerpunkt der Unterrichtsarbeit,

– jedes Kind soll nach Möglichkeit nach seinen Bedürfnisse gefördert werden,

– besondere Förder- und Forderkurse zur Bearbeitung unterschiedlicher
Lernausgangslagen,

– präventives Arbeiten schon am Schulanfang, um Lernschwächen vorzubeugen,
– Einbindung aller Kinder in die Sozialbeziehungen der Klassengemeinschaften,

– Stärkung der Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung,
– Möglichkeiten, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen:

z.B. Streitschlichter
Schulsanitäter
Aufsichtshelfer
Helfer beim Spiele- und Bücher ordnen,
Klassendienste
Schulpaten für Erstklässler

Ausleihdienst für Pausenspiele.

Unsere Schule gestaltet ein vielfältiges Schulleben.


– Feste und Events zu vielen Erlebnisbereichen der Kinder
– große Einschulungsfeiern,
– Leuchtfeuerstunde vierteljährlich zur Darstellung des Gelernten,
– AG-Feste halbjährlich für Vorführung und Ausstellungen aus den AGs,
– jährlicher Leitbildtag,
– Brückenjahraktionen mit den Kitas,
– Schulfeste alle 2 Jahre,
– Tag des Buches jährlich,

– Projekttag „Wald erleben“ der 3. Klassen jährlich
– Vorlesewettbewerbe jährlich,

– Mathe-Olympiade,

– Laternenfest im Herbst

– vielfältige Weihnachtsaktivitäten
– Projektwochen.

Unsere Schule ist eine „Bewegte Schule“ mit vielen Elementen des bewegten und sportlichen Lernens.


– Sportfeste mit kreativen und gruppenbezogenen Wettbewerben,
– Bewegungs-Projekttage,
– Wintersportfeste,
– Sponsorenläufe,
– Teilnahme an Brennballturnieren,
– Teilnahme an Leichtathletik- Wettbewerben,

– Handball-AG in Kooperation mit dem TSV-Altenwalde
– Sportförderunterricht zur Psychomotorik,
– bewegte Pausen mit vielen Bewegungsangeboten,
– Spielfeste auf dem Schulgelände,

– Spielausleihe zur Pausengestaltung,
– Bewegungselemente im Unterricht.

Wir sind eine Schule, in der das soziale Lernen ein entscheidendes Element ist.


Stärkung der Klassengemeinschaften durch die gemeinsame Tagesgestaltung,
– Klassenpatenschaften zwischen Großen und Kleinen zum Training des
Sich Kümmerns,

– gemeinsame Projekte mit kooperativen Aufgaben,
– Streitschlichterprogramm
– Schulsanitäterprogramm
– Präventionsprojekte mit Pro familia

– Vielfältige Pausengestaltung.

Wir sind eine Schule, die mit vielen Kooperationspartnern
zusammenwirkt.

– mit dem Förderverein der Franzenburger Schule

– mit dem Förderverein Lehrschwimmbecken Altenwalde

– mit dem Jugenhilfeverein „Wir für uns in Altenwalde“

– mit der Dorfgemeinschaft Franzenburg

– mit dem Ortsrat Altenwalde

– mit der Werbegemeinschaft Altenwalde

– mit den Kindertagesstätten in Altenwalde

– mit der Realschule Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde

– mit dem TSV Altenwalde

– mit dem Partnerschaftskomitee St. Ave – Altenwalde

– mit der Wichernschule Cuxhaven, Förderschule mit Schwerpunkt: Lernen
– mit der Schule am Meer, Förderschule mit Schwerpunkt: Geistige Entwicklung

– mit den Gymnasien in Cuxhaven

– mit der Hauptschule Altenbruch

– mit der Fachschule Sozialpädagogik Cuxhaven

– mit der Fachoberschule Sozialpädagogik Cuxhaven

– mit dem Studienseminar Cuxhaven

– mit der evangelischen Kirchengemeinde Altenwalde

– mit der Stiftung der ev. Kirchengemeinde Altenwalde

– mit der Stiftung der Stadtsparkasse Cuxhaven

– mit der Jugendhilfestation Cuxhaven